Dieses Quartett formierte sich ab etwa 2010 im Umfeld der christlichen Musikerarbeit Crescendo, welche unter klassischen Musikern arbeitet (www.crescendo.org), um in dieser Bewegung ein zusätzliches Feld im Bereich Jazz zu beackern. So wurde in loser Folge im Studio von Simon Wunderlin (Schlagzeug) gejammt, zu viert oder mit wechselnden Solisten bei Konzerten, kreativen Gottesdiensten und allerlei anderen Anlässen gespielt und so die sogenannte Jazzmusik mit neuem, oder besser gesagt altem Geist zelebriert. Aktuell gehören neben Simon zum Kern: Mario Sabatino (Gitarre) Benedikt Mattmüller (Piano) und Sigi Bohnert (E-Bass).

Die Band spielt Standard Jazz, ist aber nicht abgeneigt, Ausflüge in Richtung Souljazz, Fusion, Gospel oder Worship zu unternehmen. Anfragen in diesen Sparten sind willkommen
unter: kontakt@bmattmueller.ch

(Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.)

Buchungsanfragen senden